Klicken Sie auf eines der beiden Hauptthemen: Allgemeine Histologie oder Mikroskopische Anatomie, innerhalb dieser Hauptthemen sind die einzelnen Unterthemen z.B. Verdauungsorgane, endokrine Organe etc. zu erreichen. Innerhalb der Unterthemen können Sie die einzelnen Schnittpräparate direkt erreichen, z.B. Leber, Magen Fundus, Gallenblase etc.
Sobald Sie die Präparate angeklickt haben, können Sie auf drei verschiedene Arten navigieren:

1. mit dem Cursor und gedrückter linker Maustaste das Bild verschieben
2. das Kreuz im Navigator mit gedrückter linker Maustaste über das Präparat verschieben
3. im Navigatormenü den Joystick anklicken und mit diesem über das Bild navigieren
Die Vergrösserung können Sie entweder mit dem Scrollrad auf ihrer Maus, über die Vergrösserungstasten am oberen Bildrand oder den ebenfalls dort befindlichen Schieberegler und die plus (+) minus (-) Tasten einstellen.

Die Mikroskopieranweisungen zu den einzelnen Präparaten enthalten:
Präparat, Herkunft (Mensch/Tier), Methode (Färbung und spezielle Behandlung)
Besonderheiten des Präparates, mit vielen Details, eine Reihe von Aufgaben (z.B. identifizieren Sie die Becherzellen)
detaillierte Bilder in unterschiedlichen Vergrösserungsstufen mit Beschriftung der wichtigsten Strukturen
Einige Präparate sind nicht mit einer eigenen Mikroskopieranweisung versehen, wenn schon zum gleichen Organ ein andere Präparat eine solche Mikroskopieranweisung enthält. Das ist zum Beispiel bei den verschiedenen Präparaten zu den Speicheldrüsen der Fall, wo jeweils nur das 1. Präparat mit Abbildungen die sich auf dieses Präparat beziehen ausgestattet ist. Trotzdem erschien uns das 2. Präparat wichtig, um zusätzliche Aspekte zu vermitteln. Andere Präparate tauchen ebenfalls mehrfach auf, sind dann aber mit einer eigenen Mikroskopieranweisung versehen, z.B. zur Nebenniere, Darmabschnitten etc.